Deutsch

GZ Donaustadt

Selbständig und doch gepflegt

Das neue Pflegewohnhaus in der Donaustadt wurde Ende 2014 fertiggestellt. Die Sanierung und Erweiterung bietet nun Platz für 328 Bewohner und 90 Plätze im Zentrum für Lungenerkrankungen u. Langzeitbeatmung und im Zentrum f. Wachkomabetreuung. Vasko+Partner zeichnete für die Generalplanung, gemeinsam in der Arge GZD mit Delugan Meissl Associates Architects, verantwortlich. Das Projekt wurde im Juli 2009 im Rahmen eines mehrstufigen EU-weiten Realisierungswettbewerbes von einer Fachjury ausgewählt. Das neue Wohn- und Pflegehaus verfügt ausschließlich über Ein- und Zweibettzimmer für 328 Bewohner und zusätzlich über 90 spezielle Pflege- und Sonderstationsbetten. Es ist Bestandteil des übergreifenden Geriatriekonzeptes der Teilunternehmung Geriatriezentren und Pflegewohnhäuser des Wiener Krankenanstaltenverbundes. Das Zentrum für Lungenerkrankungen u. Langzeitbeatmung und das Zentrum für Wachkomabetreuung wurde als eigener Zubau geplant und ist auf der Zutrittsebene mit dem Bereich der Langzeitbetreuung verbunden. Mit dem Zu- und Neubau wurden auch ausreichende Rückzugsbereiche für die Bewohner und deren Angehörige geschaffen.

Client Wiener Krankenanstaltenverbund/Teilunternehmung Geriatriezentren und Pflegewohnhäuser der Stadt Wien mit sozialmedizinischer Betreuung
Full design team Arge GP GZD – DMAA & Vasko+Partner
Further data Architekt: Delugan Meissl Associated Architects